Allgemeine Geschäftsbedingungen

Algemeine Geschäftsbedingungen DJ-Konzept - Ingo Hense (stand vom 01.07.2016):
1. Allgemeines:
1.1. Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jedes abgeschlossenen
Vertrages, soweit dieser nicht Abweichendes enthält. Abweichende
Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Gegenbestätigungen der Kunden mit
Hinweis auf deren Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.
1.2. Angebote:
1.2.1 Alle Angebote sind freibleibend und bedürfen unserer schriftlichen
Bestätigung.
1.2.2 Konzepte, technische Pläne und Angebote sind unser geschütztes Eigentum
und sind vom Kunden vertraulich zu behandeln.
Die auch nur auszugsweise Verwendung der von der „DJ-Konzept Ingo Hense“
(Vermieter), deren Mitarbeitern und kooperierenden Unternehmen erstellten
Konzepte durch den Kunden (Mieter) oder durch Dritte wird untersagt.
„DJ-Konzept Ingo Hense“ wird in diesem Fall zu Schadenersatzforderungen
gegenüber dem Kunden, dem das Angebot unterbreitet wurde, berechtigt.
1.3. Rücktritt vom Vertrag:
1.3.1 Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter für den Fall, dass er vom
Vertrag zurückzutreten beabsichtigt, unverzüglich hiervon in Kenntnis zu
setzen. Notfalls ist eine telegrafische Anzeige erforderlich. Gleiches gilt
für die Änderung von Einsatzzeiten oder die gänzliche Absage von
Veranstaltungen.
Der Vermieter kann für den Fall, dass der Mieter vor der vereinbarten
Mietzeit vom Vertrag zurücktritt (gleichwohl aus welchem Grund) vom Mieter
einen Schadensersatz in prozentualer Höhe vom vereinbarten Mietzins
verlangen.
In Abhängigkeit vom Zeitraum zwischen Rücktritt und Auftragsdatum sind für
die Bereitstellung von Material, Personal, Transport sowie Planung und
Konzeption vom Auftraggeber folgende Gebühren zu zahlen:
Der Schadensersatzanspruch beträgt (unabhängig vom Zeitpunkt des Rücktritts vom Vertrag) mindestens 50% des Gesamtauftragwertes.
Bis zu 24 Wochen vor Auftragsbeginn : 50% des Auftragwertes
Ab 24 Wochen und bis zu 8 Wochen vor Auftragsbeginn : 75% des Auftragwertes
Ab 8 Wochen und bis zu 4 Wochen vor Auftragsbeginn : 90% des Auftragwertes
Ab 4 Wochen vor Auftragsbeginn : 100% des Auftragwertes
Der Mieter ist jedoch berechtigt, uns nachzuweisen, dass uns als Folge der Stornierung kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.
1.3.2 Bei Vertragsstornierungen aus Kaufverträgen hat der Kunde den der
„DJ-Konzept Ingo Hense“ entstehenden Schaden zu ersetzen.
2. künstlerisches u. technisches Personal:
2.1 Der Vermieter behält sich vor, auch entgegen ausdrücklich vertraglichen Vereinbarungen, andere gleichwertige Mitarbeiter als vereinbart einzusetzen, sofern dies aufgrund von außerordentlichen Gründen (z.B. Krankheit) nötig sein sollte.
2.2 Arbeitszeiten, Anlieferungs- und Arbeitsvoraussetzungen:
2.2.1 Die „Musikzeit“ unserer Künstler versteht sich immer als die Zeit der
Anwesenheit und die Zeitdauer des Anbietens seiner künstlerischen Darbietung.
Sollte eine künstlerische Darbietung aufgrund des Veranstaltungsablaufes
(Unterbrechungen durch Reden, Auftritte anderer Künstler etc.) nicht möglich
sein, so wird dieser Zeitraum dennoch in voller Höhe der vereinbarten Gage
abgerechnet. Gleiches gilt auch andere Umstände, die die künstlerische
Darbietung unterbrechen bzw. beenden (z.B. Stromausfälle).
2.2.2 Bei Anlieferungen setzen wir ebenerdiges Arbeiten und eine max. Distanz
vom Transporter/LKW zum Ort des Aufbaus von 25m voraus.
Anderenfalls sind zusätzliche qualifizierte Hilfskräfte vom Mieter für Aufbau
und Abbau zu stellen. Ansonsten behält sich „DJ-Konzept Ingo Hense“ vor, den
Auftrag nicht auszuführen. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
2.2.3 Stellt der Mieter, obwohl vertraglich vereinbart oder aufgrund der
Umstände erforderlich, keine benötigten Hilfskräfte zur Verfügung, können
diesem die fehlenden Hilfskräfte von „DJ-Konzept Ingo Hense“, nach
handwerkerüblichen Tarifen, in Rechnung gestellt werden. Der Vermieter kann
hierfür Vorkasse verlangen und die Arbeiten bis zur Zahlung einstellen.
2.2.4 Alle Angebote für technisches Personal beziehen auf den Zeitraum 10:00
Uhr
bis 19:00 Uhr. Für Nachtarbeit und Arbeiten an Sonn- u. Feiertagen werden die
für Handwerker üblichen Zuschläge erhoben. Andere Vereinbarungen bedürfen der
Schriftform
In allen Angeboten für künstlerisches Personal sind Nacht- u.
Wochenendzuschläge bereits enthalten.
2.2.5 Der Mieter hat keinen Anspruch auf Schadenersatz, Minderung oder
Wandlung, wenn von ihm getroffene Zusagen bezüglich des Aufbaus/der
Veranstaltung nicht eingehalten werden.
Der Vermieter behält den Anspruch auf Bezahlung des Mietpreises, wenn die
Veranstaltung infolge technischer oder organisatorischer Mängel nicht oder
nur unzureichend durchzuführen ist.
3. Catering:
Der Mieter übernimmt die Verpflegung (Catering) unseres technischen und
künstlerischen Personals mit ausreichenden Getränken und warmen Mahlzeiten –
entsprechend Dauer und Umfang der beauftragten Arbeiten. Alternativ wird der
zum Zeitpunkt gültige Spesensatz in Rechnung gestellt.
4. GEMA-Gebühren:
Eventuell anfallende GEMA-Gebühren zahlt der Mieter.